Gründerpreis 2017Juli 2017: Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut überreicht EVO den Gründerpreis.

Bereits zum 8. Mal wurde die begehrte Trophäe für die besten Existenzgründer aus der Region vergeben. Eine Vielzahl an Bewerbungen sind für den diesjährigen Gründerpreis eingegangen. Die Bewerbungen wurden von einer 24-köpfigen Jury gesichtet, in der namhafte Vertreter aus Wirtschaft, Universitäten und Hochsuchlen sitzen. Einer der Gewinner ist das Unternehmen EVO, das nun mit dem Gründerpeis 2017, überreicht durch Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut, ausgezeichnet wurde.

Jonas Pürckhauser, Geschäftsführer der IHK-Ulm, erklärte in seiner Laudatio die Gründe für diese Entscheidung: Als technisch hoch innovatives Unternehmen stelle EVO Lösungen bereit, die es privaten Haushalten ermöglichen, ihren eigenen Beitrag zur Energiewende beizusteuern. Mit selbst erzeugtem Ökostrom, der zwischengespeichert werden kann, heizen sie CO2-frei vor Ort - und sind damit weitgehend unabhängig von steigenden Energiepreisen.

EVO hilft Wohnungs- und Hausbesitzern, ihren eigenen Strom mittels Photovoltaik auf dem Dach selbst zu erzeugen, diesen mit Energiespeichern zu puffern und dann mit Elektroheizungen in Wärme zu wandeln. Viele unserer Kunden sind im Jahresdurchschnitt über 60% autark von externen Stromzukäufen und tragen damit aktiv zum Klimaschutz bei. Baten-Württembergs Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut spannte den Bogen etwas weiter: "Gründer und ihre Ideen haben den Südwesten schon immer stark gemacht - das müssen wir gemeinsam fördern."

Offizieller Supporter ratiopharm ulmSeit 1. Juli 2017 ist EVO offizieller Supporter der sympathischen "Uuulmer" Basketballer.

Als Anbieter von Elektroheizungen, Solarstromanlagen und Energiespeichern engagieren wir uns nicht nur bei Energieprojekten in der Region, sondern unterstützen nun auch das sportliche Aushängeschild unserer Heimat: ratiopharm ulm.

Seit 2006 spielt der Club aus der Münsterstadt ununterbrochen in der höchsten deutschen Spielklasse easyCredit Basketball Bundesliga. Die Saison 2016/17 nahm einen rekordträchtigen Verlauf: Mit 27 Bundesliga-Siegen in Folge übertraf ratiopharm ulm den 47 Jahre alten Bundesliga-Rekord von Bayer Leverkusen und war damit in allen nationalen Medien präsent, von der ARD Sportschau über Frankfurter Allgemeine und Süddeutsche Zeitung bis hin zur BILD Zeitung. Durch seine einzigartige Siegesserie schloss ratiopharm ulm daraufhin die Hauptrunde auf dem ersten Platz ab. Schon in den Jahren zuvor gelangen große Erfolge: deutsche Vizemeisterschaft in der Saison 2011/12, Einzug ins Pokalfinale 2013 und 2014, 2016 die zweite deutsche Vizemeisterschaft. Seit 2011 bestreitet ratiopharm ulm seine Heimspiele in der 6200 Zuschauer fassenden ratiopharm arena. Und nicht nur bei der Premiere in der schönsten Arena Deutschlands war das Interesse enorm: Seitdem mehr als 120 ausverkaufte Bundesliga-Spiele in Serie sind Alleinstellungsmerkmal und Markenzeihen der UUULMER zugleich.

Bei den Spielen in der ratiopharm arena wird nun auch das grüne EVO Logo zu sehen sein und steht symbolisch - mit Sonne, Strom und Wärme - für einen Energieschub. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von EVO sind stolz darauf, Supporter der BBU'01 zu sein und drücken dem erfolgreichen Sportteam die Daumen für die neue Spielsaison 2017/18!

energy efficiency 400Das bestätigt die Studie „Wärmemonitor“, herausgegeben vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und dem Energiedienstleister Ista.

Der Wärmbedarf von Wohngebäuden in Deutschland sinkt. Offenbar machen sich die umfangreichen Sanierungsarbeiten bei Bestandsbauten deutlich bemerkbar. Dank Unterstützung durch staatliche Förderprogramme haben viele Eigentümer, allem voran große Wohnungsunternehmen, ihre Gebäude aufwändig saniert und mit Wärmedämmsystemen nachgerüstet. Insgesamt ist der Heizenergiebedarf von Mehrfamilienhäusern seit 2003 um rund 18 Prozent gesunken. Die Auswertung der Energieausweise zeigt, dass der Wärmebedarf nach einer Vollsanierung in Einzelfällen sogar um bis zu 36 Prozent reduziert werden kann. Aus Sicht der Experten verschieben sich damit auch die Systemvorteile, die für den Umstieg auf eine neue Heizungsanlage ausschlaggebend sind. „Je geringer der Wärmebedarf eines Gebäudes, desto weniger empfiehlt es sich heute noch, auf eine konventionelle Zentralheizung mit Öl oder Gas-Brennkessel zu setzen – der Aufwand ist einfach zu hoch“, erklärt ein Architekt aus Ulm. Auch Einfamilienhäuser aus den 1960er und 1970er Jahren liegen heute nach einer Vollsanierung in punkto Wärmebedarf in einem Bereich, in dem sich eine moderne Elektroheizungsanlage als wesentlich wirtschaftlichere und umweltfreundlichere Lösung anbietet. Vor allem, wenn die Heizkörper mit Energie aus der hauseigenen Solarstromanlage auf dem eigenen Hausdach betrieben werden.

https://www.diw.de/de/diw_01.c.543225.de/themen_nachrichten/waermemonitor_deutschland_2015_mit_der_erfahrung_kommt_der_sanierungserfolg.html

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/energie-deutsche-brauchen-deutlich-weniger-energie-fuers-heizen-1.3180992

mbenergiespeicher klDer Schlüssel zu einem intelligenten Energiemanagement ist die Speicherung von Energie. Deshalb ist die Kooperation mit der Daimler-Tochter Accumotive für EVO Elektroheizung GmbH & Co. KG ein logischer weiterer Schritt in die Zukunft: Der Hersteller und Großhändler von innovativen Elektroheizungen ist jetzt offizieller Partner für Mercedes-Benz Energiespeicher. Damit können EVO® Kunden, die neben ihren Elektroheizungen auch eine Solarstromanlage betreiben, ihren überschüssige Energie aus Spitzenzeiten zwischenspeichern und dann an kalten Tagen oder Nächten nutzen, wenn der Heizbedarf wieder ansteigt. EVO® Geschäftsführer Markus J. Schmidt erläutert die Ziele: „Wir verstehen unsere Elektroheizungen längst als integrativen Bestandteil einer smarten Umgebung, mit Solarstromanlage auf dem Dach und Energiespeicher im Keller.“

Ob elektrisches Heizen, Kühlen oder das Elektrofahrzeug aufladen – für regenerativ erzeugten Eigenstrom eröffnen sich vielfältige Nutzungsmöglichkeiten im eigenen Zuhause und darüber hinaus. Mercedes-Benz Energiespeicher sind hochwertige Lithium-Ionen Batterien, die dank modularem Aufbau individuell nach Bedarf konfiguriert und in Wand- oder Standmontage betrieben werden können. Bis zu acht Batteriemodule mit jeweils 2,5 kWh Kapazität lassen sich zu einem Energiespeicher mit 20 kWh Energiegehalt kombinieren. In Verbindung mit Solarstromanlagen und Elektroheizungen werden die Energiespeicher nun zu einer attraktiven Komplettlösung für das smarte Haus, das sich selbst mit Strom und Wärme versorgen kann. Der Schwerpunkt der Kooperation liegt zunächst im süddeutschen Raum.

EVO auf FacebookSeit Mitte November ist die EVO Gruppe auch auf Facebook aktiv.

Hier gibt's ab sofort die aktuellsten News über unsere Produkte und Aktivitäten, interessante Eindrücke aus unserem Team und das Wichtigste aus der Branche. Was tut sich bei EVO, welche Trends bewegen die Fachwelt und wie sieht es auf der politischen Ebene aus? Welche Neuerungen bei Elektroheizungen, Solarstromanlagen und Energiespeichern sind wichtig? Hier bleiben Sie auf dem Laufenden!

Schauen Sie gerne vorbei: Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Kunden, Partnern und allen, die sich für innovative Wärme- und Energietechnik interessieren.

Willkommen bei www.facebook.com/evo-gruppe