PM EVO Architektenpreis092018 kl

Ulm, September 2018. Wer Energieeffizienz und Klimaschutz bei Gebäuden voranbringt, kann sich bis zum 14. Oktober für den EVO Architektenpreis bewerben. Mit dieser Initiative forciert das Unternehmen innovative Praxislösungen im Neu- und Bestandsbau.

Die Energieeffizienz von Wohnhäusern, Gewerbe- und Bürogebäuden ist ein entscheidender Schlüssel, um CO2-Emissionen zu reduzieren. „Die energetische Optimierung geht derzeit nur schleppend voran. Mit dem Architektenpreis zeichnen wir innovative Ansätze aus und sorgen so in unserem Wirkungskreis für einen Ruck in Sachen Klimaschutz“, sagt Markus J. Schmidt, Geschäftsführer der EVO Gruppe. Mit der Ausschreibung spricht EVO Architekten, Energieberater sowie bauvorlageberechtigte Ingenieure an, die entsprechende Projekte in Süddeutschland betreuen.
Ob Einfamilienhaus, Bürogebäude, Gewerbehalle oder Mehrfamilienhaus: Wie das Gebäude genutzt wird, spielt keine Rolle. Entscheidende Punkte sind Energieeffizienz, Innovationsgrad und Qualität von energetischem Konzept und Planung.

Den Fachdialog forcieren

Ein Ruck tut not: Nur knapp ein Prozent der Gebäude werden derzeit jährlich energetisch saniert. „Es gibt zahlreiche hervorragende Ansätze, mit denen sich die Energiewende schon jetzt flächendeckend realisieren lässt. Mit dem EVO Architektenpreis wollen wir entsprechende Konzepte herausstellen, den Fachdialog forcieren und ganz praktisch etwas für den Klimaschutz tun“, so Markus J. Schmidt. EVO freue sich auf spannende Einreichungen.

6.000 Euro Preisgeld für Neu- und Bestandsbau

Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: „Innovativer Entwurf“ für Neubauten und „Energetische Sanierung“ von Bestandsgebäuden. Der EVO Architektenpreis ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert. Zudem gibt es für ausgezeichnete Projekte 50 Prozent Nachlass auf das EVO Komplettset. Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury. Dieser gehören an: Matthias Gulde, Dipl.-Ing. (FH), Architekt; Thomas Jörger, Dipl.-Ing. (FH), Freier Architekt BDB; Markus J. Schmidt, Geschäftsführer der EVO Gruppe.

Einreichungen sind bis zum 14. Oktober 2018 möglich, die Preisverleihung findet am 26. Oktober 2018 im Stadthaus Ulm statt.

Ausführliche Informationen zum EVO Architektenpreis gibt es unter evo-architektenpreis.de.

 

 

PRESSEKONTAKT
EVO Pressestelle
Robert Botz
Tel. 0160/5553442
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

VERANTWORTLICH
EVO Vertrieb Deutschland GmbH
Robert-Bosch-Straße 2-6
88487 Mietingen
Tel. 0800 250 50 50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Material zur Pressemitteilung

Downloads

pdf download iconMaterial zum Herunterladen im pdf-Format

jpg download iconMaterial zum Herunterladen im jpg-Format

Ihr Ansprechpartner

RobertBotz

EVO Pressestelle
Robert Botz
Schäftlarnstraße 10
81371 München
Tel. 0160 / 5553442
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!